Die Füße im Sand vergraben, sitze ich am Strand der Ghajn Tuffieha Bucht und beobachte Mark, der natürlich gleich ins Wasser gegangen ist. Die Sonne scheint mir ins Gesicht. Ein wunderschöner Tag liegt mehr oder minder hinter uns - der erste Tag auf Malta 🇲🇹

Nachdem wir erstmal ausgeschlafen haben, sind Mark und ich nach Marsaxlokk aufgebrochen ☀️ So langsam gewöhnen wir uns an den Linksverkehr. Nur das mit dem Parken gestaltet sich mal wieder schwieriger als gedacht. 

Der erste Schultag ist vorbei … Wir sitzen in Valletta, genießen einen Cappucchino und ein süßes Teilchen und ich erzähle Mark, wie es war. Schließlich hat er mich, nicht nur symbolisch, sondern tatsächlich zur Schule gebracht 😅

Mark ist abgeflogen und ich bin nun allein, allein … 😢 Die letzten beiden Nachmittage bin ich nach der Schule mit dem einen oder anderen Umweg zurück ins Appartement gelaufen.

Im ersten Moment ist es zwar schon ein bisschen merkwürdig, so ganz allein unterwegs zu sein, aber was muss, dass muss 😉 Nachdem der Inseltrip nach Comino mit den Leuten aus der Schule ausgefallen ist - längere Geschichte nach der Pizza Party am Strand - habe ich beschlossen, mir Valletta nochmal mit etwas Ruhe am Vormittag anzuschauen.