Eigentlich hätte es gar keinen weiteren Beitrag mehr geben sollen, denn wen interessiert ein regnerischer Tag auf Terceira? Da es dann aber doch ganz anders kam, möchten wir Euch unseren letzten Urlaubstag nicht vorenthalten 😎

8:45 Uhr und wir haben den Ausblick vom Miradouro Serra do Cume im Kasten. Und auch das ist wieder ein schönes Beispiel, wie unberechenbar das Wetter bzw. wie unterschiedlich verteilt es auf Terceira ist 🤪

Wie verrückt das Wetter auf Terceira tatsächlich spielt, zeigt es uns. Wir schlafen aus, frühstücken in Ruhe und beschließen uns die Höhlen der Inseln anzuschauen.

Und wieder warten wir 😬 Diesmal sitzen wir am kleinsten Flughafen aller unserer bisherigen Reisen. Okay, es gab offensichtlich einen medizinischen Transport, dennoch würden wir jetzt gerne nach Terceira weiterfliegen. 

Juhuuu … Mark ist wieder fit 💪 Jetzt erkunden wir São Jorge richtig. Wir starten Richtung Ostspitze der Insel und genießen die Aussicht aufs Meer und die ein oder andere Fajã - mal mit, mal ohne Pico 😊